Vertikale
temporäre Installation, weiße Dispersionsfarbe auf Asphalt, ca. 100 x 2 Meter, transNATURALE 2007, Landschaftspark Bärwalder See, 2007

Einer der drei in den Himmel ragenden Schornsteine des stillgelegten Kraftwerkes Boxberg erhält eine raumgreifende Verlängerung seiner vertikalen Richtung. Damit wird auf den monumentalen Charakter des Bauwerkes hingewiesen und seine erhabene Wirkung unterstützt.
Der aus weißer Dispersionsfarbe auf den Asphalt gemalte Strich erhält nur aus einer Blickrichtung seine „verlängernde“ Wirkung. Er wird nach einiger Zeit durch Niederschläge und die Benutzung des Weges verblassen und bald kaum mehr eine Ahnung von einer vertikalen Verlängerung hinterlassen.