1,5 Kubikmeter Sturm
Tornadodenkmal Großenhain
Edelstahl, Sicherheitsglas, div. Objekte, 0,72x 0,72x 3,1 m
Stadtpark Großenhain, 2012

1,5 Kubikmeter Sturm präsentiert die unfassbare Naturgewalt des Tornado von Großenhain am 24.05.2010. Aus dem Zentrum seines Wütens werden 1,5 Kubikmeter Rauminhalt eingefroren und rekonstruiert. In einem sechsseitigen Quader „schweben“ Gegenstände chaotisch durcheinander, die der Sturm mit sich gerissen hat und durch die Luft wirbelt. Eisbälle, Dachziegel, Blätter, Äste, Müll und Plastikflaschen bilden ein chaotisches Gefüge.Doch das scheinbar chaotisch angeordnete Material folgt einer besonderen Ordnung. Am Jahrestag des Tornado, um 16.00 Uhr - der Uhrzeit an dem der Sturm durch Großenhain tobte - fügen sich bei Sonnenschein die Schatten der einzelnen Gegenstände am Boden der Installation, zu den deutlichen Lettern des Datums „24.05.2010“ zusammen.
Nicht nur die durch die Luft wirbelnden Dinge, sondern auch die funktionale Verknüpfung der Skulptur mit dem Stand der Sonne, erinnert uns an die Macht und die Regeln von Natur und Naturgewalten, mit denen wir immer öfter konfrontiert werden. Nicht zuletzt, wenn zur Stunde zu der sich das Datum des katastrophalen Naturereignisses als Schatten abbilden soll, der Himmel mit Wolken verhangen ist.

Einweihung am 24.05.2012