Es werde Licht
26 Acrylglas-Halbkugelfenster, verschiedenfarbige Epoxidharzrahmen
Realisierung, Juli 2009, Spielscheune der Geschichten, Hamburg-Allermöhe

Der Entwurf für die Fassade der Spielscheune basierte auf dem nachhaltigen Eindruck, der sich nach der Besichtigung des Gebäudes ergeben hatte: trotz intensivem Sonnenschein wirkte das Innere des "in-door-Spielplatztes" eher dunkel. Es werde Licht soll nicht nur die Fassade des Gebäudes, sondern auch seinen Innenraum wesentlich verändern.
27 halbkugelförmige Acrylglas-Fenster mit verschiedenfarbigen Umrahmungen geben der Halle nicht nur zweidimensional eine farbliche Gestaltung, sondern strukturieren ihr Äußeres auch in der dritten Dimension. Dabei erinnert die Form der Fenster und die zufällige Aufteilung an der Fassade, an durch der Luft schwebende Seifenblasen.

Drei Kugelfenster der Westfassade befinden sich in einer für die Kinder erreichbaren Höhe. Hier besteht zum einen die Möglichkeit, einen 180°- Blick nach außen zu bekommen, zum anderen wird damit ein zusätzliches Element etabliert, welches eine  spielerische Kontaktaufnahme zwischen Innen-und Außenwelt ermöglicht.
Bei Sonnenschein ergibt sich ein zusätzlicher Effekt, der den Innenraum der Halle belebt und strukturiert. Das Sonnenlicht bildet sich durch kreisrunde Spots ab, welche sich in Abhängigkeit zum Sonnenstand über die Objekte und den Boden der Spielscheune bewegen.