H1N1
Skulptur, Edelstahl, teilweise poliert
d = 35 cm, Meißen, 2012
Edelstahlschrauben, im gleichen Winkel an den Köpfen zusammengeschweißt, bilden mit ihren langen Hälsen die Form einer Kugel. Dichtscheiben an deren Ende erinnern an den "Klettmechanismus" eines Virus, mit welchen sich dieser in der menschlichen DNA verhakt. Der Betrachter sieht sein verzerrtes Spiegelbild vielfach in den polierten Flächen dieser Scheiben.